Neues vom Schützenverein Mengerschied


Zurück zur Übersicht

01.10.2017

Mengerschieder mit Sieg und Niederlage zum Rheinlandliga-Auftakt

Sportschießen Sandra Rauschenberg feiert Comeback

Mengerschied. Am vergangenen Sonntag starteten die Mengerschieder Sportschützen in die diesjährige Rheinlandliga-Saison 2017/2018. Zum Auftakt wurden die Duelle gegen die Ohligser SG (Solingen) und die Bundesligareserve der Karls SGi Aachen II terminiert.

Alles sah nach einem Auftakt nach Maß für den SVM aus. Zu Beginn des ersten Wettkampfs um 11:30 Uhr lag man in der Hochrechnung lange Zeit mit 4:1 gegen die Solinger Gegner in Front, bevor der Wettkampf im letzten Drittel kippte. Sandra Rauschenberg feierte ein tolles Comeback auf Position 2 nach Ihrer Kreuzband-Verletzung im vergangenen Jahr und gewann mit 392 Ringen den ersten Einzelpunkt gegen Jens Bernhard (383 Ringe). Aus dem Kader der 2. Mannschaft rutschte Tim Odenbreit für den verhinderten Stammschützen Sebastian Becker ins Team. Sein Debut in dieser Liga feierte er mit tollen 384 Ringen und dem zweiten Mengerschieder Punkt. Zu diesem Zeitpunkt schielten alle auf das Duell an Position 3, da die Punkte auf Position 1 (Anna Klumb 381 Ringe, gegen Nationalmannschaftsschütze Bastian Blos 386 Ringe) und Position 5 (374 Ringe gegen Michelle Blos 376 Ringe) bereits auf dem Ohligser Konto waren. Auf Position 3 beendete Mengerschieds Manuel Duckgeischel den Wettkampf mit 383 Ringen eine Serie früher wie Katja Blos. Seine Gegnerin durfte sich lediglich noch 3 Schüsse außerhalb des Maximums (10 Ringe) erlauben, damit sie sich ein Stechen erspart. Blos bewies starke Nerven und beendete mit 97 Ringen und einem Gesamtergebnis von 384 Ringen ihren Wettkampf. Mit diesem dritten Punkt machte sie den 3:2 Gesamtsieg für Ihre Mannschaft perfekt.

Im Anschluss an die Auftakt-Niederlage gab es nur eine kurze Verschnaufpause. Um 14:00 Uhr startete der zweite Ligawettkampf gegen die Karls SGi Aachen II. Team-Manger Felix Grommes nahm eine Änderung vor und wechselte Philipp Grommes für Peter Krämer auf Position 5 ein. Von Anfang an ließen die Soonwälder in diesem Wettkampf nichts anbrennen und machten schnell ihre Punkte fest. Manuel Duckgeischel konnte sich nochmal steigern und durfte sich als erster mit 386 Ringen über seinen Punktgewinn (gegen Elke Heitzer, 375 Ringe) freuen. Ebenso deutlich fuhren Anna Klumb (383 Ringe gegen Christian Jörres 374 Ringe) und Sandra Rauschenberg (384 Ringe gegen Philipp Ortmanns 370 Ringe) ein. Auf Position 5 lag Philipp Grommes zu Anfang seines ersten Rheinlandliga-Wettkampfes als Schütze noch zurück, bevor er in den folgenden 3 Serien sich steigerte und mit 379 Ringe gegen Patrick Förster (370 Ringe) den 4. Einzelpunkt gewann. Einzigst Tim Odenbreit musste etwas federn lassen und schenkte mit 374 Ringen seinen Punkt gegen Christopher Wels mit 381 Ringen her.

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto liegt der SVM nach dem ersten Wettkampftag auf Platz 4 der Liga, bevor am 19. November in Niedererbach (Westerwald) der nächste Wettkampf gegen den Tabellenerste und Titelaspirant SSG Kevelaer II ansteht.



Zurück zur Übersicht