Neues vom Schützenverein Mengerschied


Zurück zur Übersicht

18.12.2016

Luftgewehr Rheinlandliga: 2 deutliche Siege am 3. Wettkampfwochenende

Am 3. Wettkampfwochenende konnte die Rheinlandliga-Mannschaft des Schützenverein Mengerschied zwei deutliche Siege einfahren. Gegen den Gastgeber Post SV Düsseldorf schickte Trainer Philipp Grommes Verena Stiel für die verletzte Sandra Rauschenberg in den Wettkampf. Komplettiert wurde die Mannschaft von den Stammschützen Tamara Zimmer, Katharina Anna, Anna Klumb und Sebastian Becker. Die Mannschaft kam sehr gut in den Wettkampf und stellte ab den ersten Schüssen die Weichen für den Sieg. Tamara Zimmer erzielte auf Pos. 1 393 Ringe und besiegte ihre Gegnerin Madita Zöll mit 384 Ringen. Auf Pos. 2 konnte sich Katharina Anna Serie für Serie von ihrem Gegner distanzieren und holte mit 392 Ringen gegen 388 Ringen von Kevin Knackert den 2. Einzelpunkt für den SVM. Den Mannschaftssieg machte Anna Klumb mit sehr guten 394 Ringen gegen Alexander Kobert (385 Ringe) klar. Aber es sollten noch weitere Punkte dazu kommen. Die eingewechselte Verena Stiel besiegte Martin Weihe mit 382 Ringen zu 369 Ringen ebenso wie der Mengerschieder Sebastian Becker, der gegen Sascha Neufeld mit 382 Ringen zu 378 Ringen gewann. Mit diesem 5:0 Sieg konnte man sich von dem Verfolger Düsseldorf weiter absetzen.

Nach diesem fulminanten Tages-Auftakt musste die Konzentration für den 2. Wettkampf gegen den SSV Tüschenbroich hoch gehalten werden. Manuel Duckgeischel wurde von Team-Manager Felix Grommes für seine guten Leistungen in der 2. Mannschaft belohnt und durfte erstmals Rheinlandligaluft schnuppern. Duckgeischel ersetzte Verena Stiel auf Position 4. Auf Pos. 1 stellte sich Tamara Zimmer dem Duell mit Sven Gießen. Mit 396 Ringen ließ sie ihrem Gegner (387 Ringen) keinerlei Chance. Katharina Anna beendete nicht nur als schnellste Schützin in diesem Durchgang ihren Wettkampf, sondern schoss auch das Tagesbestergebnis mit einer Klasse Leistung von 397 Ringen. Hier konnte ihr Gegner Andreas Schulz mit 383 Ringen nichts entgegensetzen. Auf der 3. Position konnte Anna Klumb zwar nicht ganz an ihre Vormittagsleistung anknüpfen, erzielte aber gute 388 Ringe, welche gegen Robin Künkels und 377 Ringen zum dritten Punktgewinn ausreichten. Der Debütant Duckgeischel machte seine Sache gut und konnte mit 381 Ringen einen weiteren Einzelpunkt gegen Ulrich Pelzer (377 Ringe) zum Mannschaftssieg beisteuern. Den einzigen Punktverlust musste Sebastian Becker (377 Ringe) einem starkschießenden Udo Schniedewindt mit 383 Ringen hinnehmen und so gewann man mit 4:1 gegen den bis dato punktgleichen SSV Tüschenbroich.

Mit 18:07 Einzel- und 08:02 Mannschaftspunkten stehen die Mengerschieder nun auf Platz 2 in der Tabelle. Am 15. Januar 2017 findet der letzte Wettkampftag der diesjährigen Rheinlandliga-Saison statt. Auf der Mengerschieder Schießanlage trifft das Team auf die Bundesliga-Reserve TuS Hilgert II sowie die SpSch Niersland.



Zurück zur Übersicht