Neues vom Schützenverein Mengerschied


Zurück zur Übersicht

04.12.2016

Luftgewehr Landesoberliga: 5:0 und 4:1 beim Heimkampf

Beim Heimkampf konnte die Landesoberliga-Mannschaft das Ruder herumreißen und beide Wettkämpfe für sich entscheiden. Auf die Niederlagen des ersten Wettkampfwochenendes reagierten Team-Manager Manfred Luckas und Sportleiter Felix Grommes und schickten Jennifer Stüve und Tim Odenbreit aus der Landesliga-Mannschaft mit ins Rennen.

Im ersten Wettkampf gegen den SSV Bad Breisig wurde die bestmögliche Mannschaftaufstellung an den Start geschickt. Auf Position 1 lag Verena Stiel nach der ersten Serie mit 3 Ringen zurück. Danach fand sie in ihren gewohnten Rhythmus und drehte die Partie zu ihren Gunsten und gewann deutlich mit 384 Ringe zu 375 Ringe. Manuel Duckgeischel schoss das beste Ergebnis in diesem Durchgang und ließ seinem Gegner (368 Ringe) mit 386 Ringen keine Chance. Auf Position 3 ging Jennifer Stüve für Christian Pauly an den Start. Zwar konnte sie nicht ihre gewohnte Leistung abrufen, punktete aber dennoch mit 370 Ringen zu 366 Ringen. Auf den hinteren Positionen gewannen die Brüder Peter (378 Ringe) und Thomas Krämer (376 Ringe) ihre Duelle ebenfalls deutlich. Am Ende stand ein klarer 5:0 Sieg auf der Anzeigetafel.

Für den 2. Wettkampf rotierte Trainer Philipp Grommes Christian Pauly für Jennifer Stüve und den Debütanten Tim Odenbreit für Thomas Krämer in die Mannschaft. Beim Duell gegen den SV Esterau Holzappel konnte Verena Stiel sich auf der Spitzenposition nochmals steigern und siegte ungefährdet mit 389 Ringen zu 381 Ringen. Auf Position 3 konnte Peter Krämer 374 Ringe erzielen, welche gegen 370 Ringe zum Duell-Sieg reichten. Tim Odenbreit zeigte gute Ansätze in seinem ersten Wettkampf auf dieser Ebene und empfahl sich mit 374 Ringen und einem Punktgewinn für weitere Wettkämpfe. Auf Position 5 zeigte Christian Pauly, dass weiterhin mit ihm zu rechnen ist. In einem konstant guten Wettkampf erzielte er 380 Ringe und schoss sein bestes Einzelergebnis seit seiner Liga-Zugehörigkeit beim SVM. Mit diesen Ergebnissen standen bereits 4 Einzelpunkte auf der Mengerschieder Seite. Alle Zuschauer schielten auf das Duell an Position 2. Hier hatte Manuel Duckgeischel seiner starken Gegnerin Vanessa Setzer 380 Ringe vorgelegt. Der Vorsprung schrumpfte von Schuss zu Schuss, doch am Ende sicherte sie sich mit 3 fehlerfreien Schüssen zum Abschluss des Wettkampfes den Ehrenpunkt. Mit diesem Sieg stößt die Mannschaft ins Tabellen-Mittelfeld vor und belegt nun den 4. Tabellenplatz.

Das neue Schießsportjahr beginnt gleich am 08. Januar für die Mengerschieder. Am letzten Wettkampf-Wochenende muss die Mannschaft in Müllenborn gegen den Gastgeber sowie die Sportschützen Gering antreten.



Zurück zur Übersicht